Probst unterstützt Projekt „Schulfrucht“


18. Februar 2014

Das Schulfruchtprogramm der Europäischen Union vermittelt Kindern, dass Obst und Gemüse nicht nur gesund sind, sondern auch lecker schmecken. An Schulen und vorschulischen Einrichtungen wird im Rahmen des Programms regelmäßig frisch geschnittenes Obst und Gemüse verteilt. Mit einem abwechslungsreichen Angebot aus der Region sollen die Kinder auch an bisher unbekannte oder verschmähte Obst- und Gemüsesorten herangeführt werden. So wird der Grundstein für eine lebenslange gesunde Ernährung gelegt.

Auch Baden-Württemberg nimmt am EU-Schulfruchtprogramm teil, und stellt jährlich mindestens 2 Millionen Euro für Obst- und Gemüsemahlzeiten zur Verfügung. 50 Prozent der Gesamtkosten müssen allerdings von Dritten getragen werden. Daher möchten auch wir unseren Teil zur gesunden Ernährung der Kinder beitragen und unterstützen in Erdmannhausen, dem Stammsitz von Probst, die Einrichtungen Kindergarten Löwenzahn, Kinderhaus Kunterbunt und Kindergarten Regenbogen beim Projekt „Schulfrucht“.